Preußenpark aka Thaipark

Letztes Wochenende war ausnahmsweise mal unter 35°C, ideales Wetter für eine Radtour! Allerdings nicht im grünen Umland, sondern ab durch die grüne Mitte bis nach Wilmersdorf in den Preußenpark. Schon vor Jahren habe ich erzählt bekommen, dass sich dort thailändische und philippinische Berliner jedes Wochenende bei gutem Wetter zum picknicken, kochen, snacken und schnacken treffen und dass das Essen dort auch verkauft wird. Wo sonst hat man in Berlin schon die Möglichkeit, frisch zubereitetes, südostasiatisches Streetfood a la Mama zu bekommen? Eben: Nirgends!
Neben dem fantastischen Essen, das hauptsächlich von Frauen verkauft und zubereitet wird (Männer werden höchstens zum Gurkenschälen abkommandiert), gibt es auch dem Glückspiel frönende Männergrüppchen (hier wiederum habe ich nur eine Dame mit Pokerface und Kippe im Mundwinkel entdeckt..), eigentümlich Selbstgebrautes in wenig vertraunerweckender barbie-rosa Farbe, zudem Gemüseverkäufer mit Unmengen nicht-heimischer Blätter und auf der gesamten Wiese tümmeln sich picknickende Familien.


Es gibt also viel zu sehen, zu schnuppern, zu probieren, erleben und kennenlernen! Perfekt!
Vegetarier haben es allerdings nicht ganz einfach: fast in jedem Essen werden Fischsauce, getrocknete Shrimps (am Stück oder als Paste), oder eine tierische Suppenbasis verwendet.
Da aber vieles direkt frisch zubereitet wird, kann man sicher fragen, ob das ein oder andere Getier einfach weggelassen werden kann.
Oder man widmet sich einfach den Süßigkeiten: ob fritierte Kochbananen in Sesamteigmantel, frische Rambutan oder quitschgrüne Tapiokanudeln in gesüßter Kokosmilch (Lod Chong) - auch bei den Desserts dürfte es niemandem langweilig werden..

Ich kann es garnicht fassen, dass es so lange gedauert hat, bis ich es tatsächlich mal zum Preußenpark geschafft habe. Von nun an bin ich dort auf jeden Fall öfter anzutreffen! Garantiert!

jeden Samstag & Sonntag (solange das Wetter mitspielt)
Preußenpark
10707 Berlin-Wilmersdorf

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Haben den Preußenpark gestern ausprobiert und alles wie beschrieben vorgefunden. Vor 13 Uhr lohnt es sich allerdings nicht, ab dann wird es aber richtig voll. Das Essen ist sehr lecker, die Leute freundlich und die ganze Atmospähre einfach nett. Schönen Nachmittag erlebt.

Anonym hat gesagt…

Waren Ostermontag da. Kurz gesagt, sehr lecker und freundlich.

Anonym hat gesagt…

Sicher mag es sehr lecker sein, aber leider ist das Umfeld kriminell. Weil das Verkaufen von Essen ohne Gewerbeanmeldung und Lebensmittelkontrolle verboten und vielleicht auch krankmachend ist hat sich um die ganze Veranstaltung eine Art asiatische Schutzmafia mit Drogenverkauf und Prostitution gebildet.Ordnungsamt und Polizei trauen sich nicht mehr hin, was sollen 5 gegen 200 ausrichten wenn es Ärger gibt. Man sollte sowas nicht auch noch als Kunde unterstützen.

Anonym hat gesagt…

was soll der schwachsinn? ich bin seit über 10 jahren in diesem park und ich kann sagen, das weder das essen krank macht noch sich eine "asiatische Schutzmafia" gebildet hat.
no drugs, no sex! was heist hier: ordnungsamt und polizei traut sich hier nicht her? die mitarbeiter vom ordnungsamt sind fast täglich präsent, oft auch an den wochenenden.die polizei kommt bei straftaten, also sind sie auch nicht hier!ich weiß nicht welcher lobby sie angehören, aber bitte richtig recherchieren und nachweise auf den tisch! Übrigens, in asien werden teilweise unter anderen bedingen speisen zubereitet, die menschen dort erfreuen sich bester gesundheit.

Anonym hat gesagt…

The food is great, good vibration. Don't miss it. Thaipark-Thai food not only weekend but everyday during summertime. Tast the real thing!!

Anonym hat gesagt…

Thai park -Thai food is great, actually better than any restaurant. Because they cook in front of you. Thai park is not only weekend but everyday the whole summer. Don't miss it!