Sababa - Mama's Kitchen


Bislang dachte ich immer, Restaurants auf der Kastanienallee haben eine Empfehlung auf meinem Blog garnicht nötig, die laufen sowieso. Touris und Sprachschüler füllen die Läden, auch wenn nichts Besonderes auf der Karte steht. Schon vor einigen Jahren stand z.B. der W-Imbiss immer auf meiner Liste von Lokalen, die ich mal hier besprechen wollte. Die dort angebotene Naan-Pizza frisch aus dem Tandoor ist definitiv etwas Besonderes und sehr lecker außerdem. Allerdings war es dann oft so voll dort, dass ich dachte, einen Blogpost kann ich mir sparen... (er sei trotzdem hiermit ausdrücklich lobend erwähnt).

Nun hat aber wenige Häuser weiter Richtung Weinbergsweg ein neues Imbiss-Restaurant eröffnet, und dort ist bislang eher wenig los, obwohl das Essen wirklich köstlich ist. Sababa - Mama's Kitchen heißt der neue Laden, bietet israelische Spezialitäten und ist laut Eigenbeschreibung Berlins neuer Hummus Hotspot.
Bislang habe ich was Hummus angeht, auf das Hummus Café Zula geschworen (von den Betreibern des früheren Hummus Shala) und dieses bleibt auch weiterhin die Instanz: die hausgemachten Pita sind einfach zu gut und das Hummus immer frisch und so gut, dass ich nie genug bekomme.

Das Hummus von Sababa muss sich aber auch alles andere als verstecken: es ist ebenfalls frisch zubereitet, hat die richtige Cremigkeit und schmeckt viel stärker nach Sesam (bzw der Sesampaste Tahina), als ich das sonst so kenne - lecker!
Auch hier gibt es verschiedene Varianten: getoppt z.B. mit ganzen Kichererbsen, mit hartgekochtem Ei, verschiedenen Fleischspezialitäten, oder mit Schakschuka (einem Pfannengericht bestehend aus einer dickflüssigen Tomatensauce, Paprika und Eiern, die in der Sauce pochiert wurden). Dazu werden typische Pickles und Pita Brote gereicht. Die Pita sind leider nicht hausgemacht, aber auch nicht schlecht. Frisch und sehr fein sind auch die Salate, vorallem der Granatapfel-Tomaten-Koriander Salat, mmmmh! Allerdings finde ich diesen recht teuer für die kleine Portion, erstrecht im Vergleich zu den großzügigen Hummusportionen...

Lustig fand ich bei der Strapline "Mama's Kitchen", dass eigentlich nur Männer in der Küche am Werk waren, aber so gut wie es hier schmeckt, bin ich sicher, sie kochen nach Muttis Rezepten ;)

Ich wünsche dieser Bereicherung der Kastanienallee viel Erfolg und viele Hummus-Freunde!

Sababa - Mama's Kitchen
Kastanienallee 50/51
Berlin - Mitte

Mo - So 11:00 - 22:00 Uhr

Kommentare:

Pare hat gesagt…

Heya, also ich finde das Essen auch sehr lecker dort. Ich war in Israel und der Hummus im Sababa braucht sich auf keinen Fall zu verstecken.

Es gibt aber noch was zu tun. Als ich neulich Mittags da war haben wir zu fünft ohne weitere Gäste im Laden 45 Minuten auf Hummus & Salat gewartet. Das ist für eine Job-Pause einfach zu lang. Beim Araber dauerts nur knappe 15 Minuten..

Anonym hat gesagt…

Ohne diesen Beitrag hätte ich wahrscheinlich den Humus hier nie probiert! Danke schonmal dafür! :)

Es war eigentlich ganz gut besucht und es hat bei mir nicht übermäßig lange gedauert...10 minuten waren es ungefähr (zum Mitnehmen).

Das Humus und das Schakschuka war wirklich sehr lecker und kann auf jeden Fall dem Zula Humus Café das Wasser reichen. Was das Preisleistungsverhältnis betrifft wir einem hier wirklich noch einiges mehr geboten als bei Zula, wo die Portionen stetig schrumpfen.
Ich komme jedenfalls wieder!

jasmin hat gesagt…

Das sieht richtig gut aus, vielleicht sollte ich auch mal vorbei schauen! Das Bild macht den Eindruck, als könnte man zu dem Essen auch einen guten Wein trinken. Ein Klasse Tipp, viele Grüße!

Anonym hat gesagt…

oh ja da gehen wir auch gerne hin!!! einfach so unglaublich lecker. definitiv verliebt<3

wir haben auch einen blogbeitrag dazu und vieles mehr! schaut doch mal bei uns vorbei. wir freuen uns auf euch!
alles liebe, mira und lilo

https://irgendwoanderspree.wordpress.com/