Merle's Roti & Rum - Trinidad Cuisine

Diese Woche feiert die gute Merle das einjährige Jubiläum ihres wunderbaren trinidadischen Restaurants in Kreuzberg. Wirklich ein Grund zu feiern, das sollte man sich nicht entgehen lassen!
Endlich ist auch diese Länderküche in Berlin vertreten und das auch gleich noch auf so authentische und köstliche Weise. Die Spezialität des Hauses ist Roti, ein von den indischen Zuckerrohrarbeitern in die Karibik eingeführtes Fladenbrot, wo es zu einem lokalen Favorit avancierte.
Es kann mit verschiedenen Currys gegessen werden. Der Klassiker dabei ist Chana Alloo Curry, Kichererbsen und Kartoffel Curry. Nicht vergessen nach der Hotsauce zu fragen! Mit dem entsprechenden Feuer im Mund schmeckt es dann wirklich 100% wie in Trinidad & Tobago. Die in der Karibik verwendeten Scotch Bonnet Peppers sind nicht einfach nur scharf (ok, sehr scharf), sondern haben auch einen ganz eigenen, unvergleichlichen Geschmack. (Ja, ich weiß, die auf dem Bild zu sehende Chili, ist nur Deko und keine Scotch Bonnet...)
Ebenfalls besonders lecker ist das Baigan Choka, aus im Ganzen gerösteten Auberginen.
Klingt alles sehr indisch, aber die Würzung ist in der Karibik immer ein bisschen anders, auch von Insel zu Insel. 

Die weitere, nicht minder authentische Spezialität von Merle ist der Rum Punch. Auch der ist genau so wie er sein muss... Und wer alkoholfrei den Durst löschen möchte, sollte unbedingt das hausgemachte Ginger Beer probieren. Schön ingwerig scharf und nicht zu süß.
Dann mal Prost auf das erste von hoffentlich noch ganz vielen Jahren, in denen uns Merle mit ihrer Gastfreundschaft und ihrer herrlichen Trinidad Cuisine glücklich macht!

Passender Ohrwurm hier: http://youtu.be/sGMpr-quR7Q


Merle's Roti & Rum - Trinidad Cuisine
Yorckstrasse 22 / Ecke Möckernstrasse
Berlin - Kreuzberg (click for map)

U Mehringdamm oder S Yorckstr

geöffnet: Di – So 16.00 – 22.30 Uhr

Tel: 030 755 65 809

Kommentare:

notesnpicsofberlin hat gesagt…

hallo nimmersatt,

per zufall erst merles restaurant entdeckt....sehr, sehr lecker - allerdings müsste mich meine trinierfahrene zunge (die zum zeitpunkt der verkostung aber lieder verschnupft war) schon arg täuschen, wenn in der peppersauce scotch bonnets gewesen wären - vielleicht gab es die aktuell auch nicht im handel; deine erfahrung stammt ja vom april, meine vom anfang diesen monats. werde die tage mit freierer zunge nochmal nachtesten und freu mich, dass es überhaupt triniküche in berlin gibt :-)) - im übrigen hab ich peppersauce schon sowohl mit "schottischen" als auch thailändischen chilies hergestellt...
grüsse und immer eine feine zunge

kihoskh

notesnpicsofberlin hat gesagt…

guten abend nimmersatt,

wenn schon ein kommentar, dann sollte man den nicht so in den sand setzen, wie meinen vorangegangenen - habe mich heute erneut gen kreuzberg61 aufgemacht, roti und chicken curry vom feinsten genossen und dazu ein schälchen peppersauce geleert - und die war definitiv voll von scotch bonnets...alles zusammen so original und lecker, dass ich erstaunt war, als vor der tür berlin und gerade mal acht grad waren. die küchen-, trini-, scotch bonnet-götter und merle mögen mir verzeihen, dass ich anfang des monats dies nicht schmeckte; hätte nie gedacht, dass mir eine verstopfte nase so einen streich spielen kann - hab mich vom vertrauten prickeln auf zunge und hitzerezeptoren bei gleichzeitigem fehlen der feinen scotch-note in der nase in die irre führen lassen. also: peppersauce bei merle is wie zuhause bei trini-muttern!
in diesem sinne ein noch feinere zunge und grüsse

kihoskh